Bundesverwaltung admin.ch
Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten
Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA
DEZA – weltweit vor Ort

Besuchen Sie die Websites der Schweizer Kooperationsbüros.

Schweiz
Schweiz 
Suche:
Burkina Faso - Stimmen aus dem Süden

Jeune_au_Burkina_Fasso_1.jpg

Eine Strassenumfrage unter Jugendlichen in Ouagadougou

Videos

Jahreskonferenz der
Entwicklungszusammenarbeit 2007
14. September, 10.00 - 17.15 Uhr
Geneva Arena, Genf


Burkina Faso - Jugend im Aufbruch

Burkina Faso ist das viertärmste Land der Welt. Die Schweizer Entwicklungszusammenarbeit engagiert sich seit 1976 im westafrikanischen Land. An der Jahreskonferenz informierten DEZA und SECO über konkrete Initiativen und Programme, mit denen Zukunftsperspektiven für Jugendliche geschaffen werden sollen.

Neue Wege in der Berufsbildung: Porträt von Caroline Ouédraogo – Technikerin im Bereich Elektrizität
Das Filmporträt dieser jungen Frau aus Ouagadougou gibt Einblick in die Tätigkeit der schweizerischen Entwicklungszusammenarbeit im Bereich Berufsbildung. Die Berufsbildungsstelle, die im Ministerium für Jugend und Arbeit angesiedelt ist, wird von der Schweiz mitfinanziert. Im Zentrum steht die Einführung der Lehre in Burkina Faso, so wie wir sie in der Schweiz kennen: Nebst theoretischen Kursen ist auch ein Praktikum in einem Unternehmen vorgesehen.
Neue Wege in der Berufsbildung

Porträt von Caroline Ouédraogo
(Video, 5'24 min, französisch)


„Doing Business Better“: Unterstützung von Jungunternehmen
Mit dem Programm „Doing Business Better“ strebt das SECO eine Verbesserung des Geschäftsklimas für Unternehmer in Burkina Faso an. Das Programm richtet sich auch an Jungunternehmerinnen, wie zum Beispiel Bénédicte Barraud Ouédraogo. Sie und ihr Projekt „Poups beauty“ - ein Schönheitssalon - werden im Film porträtiert.

Porträt Bénédicte Barraud Ouédraogo
(Video, 5'12 min, französisch)




Für das Thema AIDS sensibilisieren: digitales Wanderkino
Mit portablen Filmprojektoren ist „Digitales Wanderkino“ in verschiedenen Dörfern Westafrikas, insbesondere in Burkina Faso, wo dieser Verein auch seinen Sitz hat, unterwegs. Er wird von der DEZA mitfinanziert. Auf dem Programm des afrikanischen Kinos sind auch didaktische Filme, welche die Dorfbewohner für Themen wie Malaria, Zwangsehe, Gesundheit, Beschneidung oder AIDS sensibilisieren.

AIDS-Sensibilisierung
(Video, 2'51min, französisch)


Tin Tua - ein Alphabetisierungsprogramm
Dieser Film erzählt von Pascal Ouaba, einem einfachen Bauer, der weder schreiben noch lesen konnte, der es aber zum Buchhalter und Gemeindeberater gebracht hat. Dies war möglich dank Tin Tua, einer burkinabischen Nichtregierungsorganisation, die von der schweizerischen Entwicklungszusammenarbeit unterstützt wird, und einem wichtigen Alphabetisierungsprogramm im Osten Burkina Fasos. Mit ihren Aktivitäten strebt Tin Tua – in der Sprache der Gourmantché bedeutet dies „entwickeln wir uns selber“ - nebst der Alphabetisierung auch eine Entwicklung der Gemeinden an. Dabei spielt die junge Bevölkerung eine ganz wichtige Rolle.

Porträt Pascal Ouaba
(Video, 4'56min, französisch)



REN-LAC - Korruptionsbekämpfung
"Das Land der integren Menschen“ kann sich dem Übel der Korruption, einem Phänomen, das die Anstrengungen zur Reduzierung der Armut ganz besonders untergräbt, auch nicht entziehen. Die DEZA unterstützt REN-LAC, eine Koalition, die aus rund 30 Vereinigungen der Zivilgesellschaft besteht und seit 10 Jahren im Rahmen der Korruptionsbekämpfung Kampagnen durchführt. Dieser Film porträtiert Samuel Kaboré, einen dreissigjährigen Laboranten, der die Korruption in seinem beruflichen Umfeld nicht toleriert.

Porträt Samuel Kaboré
(Video, 5'24 min, französisch)

Weitere Informationen zum Engagement der Schweiz in Burkina Faso
Länderfiche Burkina Faso
Website des Schweizer Kooperationsoffices in Burkina Faso
Wirtschaftliche Entwicklungszusammenarbeit