Bundesverwaltung admin.ch
Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten
Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA
DEZA – weltweit vor Ort

Besuchen Sie die Websites der Schweizer Kooperationsbüros.

Schweiz
Schweiz 
Suche:
News

Blog zur Post-2015-Agenda

Kinder halten beschriftete Schilder in die Kamera. © DEZA

Auf dem Blog zur Post-2015-Agenda für eine Nachhaltige Entwicklung berichten Mitglieder der interdepartementalen Task Force Post-2015 über Neuigkeiten und aktuelle Fragen der Post-2015-Agenda.

Post-2015-Blog
Post-2015-Website

Strategie 2013–2016
4 Rahmenkredite, eine Botschaft

Was ist die neue strategische Ausrichtung der internationalen Zusammenarbeit der Schweiz? Welche Grundsätze leiten die Zusammenarbeit und welche Instrumente kommen zum Einsatz?
Strategie 2013–2016
Newsletter der DEZA

Newsletter der DEZA

Abonnieren Sie den elektronischen Newsletter der DEZA!

Nächste Ausgabe: 17.9.2014

Newsletter abonnieren


Bisherige Ausgaben
Bäuerliche Familienbetriebe
Logo des internatiolaen Jahres der bäuerlichen Familienbetriebe

Die UNO hat 2014 zum Internationalen Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe erklärt.
Themenseite
Zeitschrift
Eine Welt Nr. 2/2014

Aktuelle Ausgabe
Gratis-Abo bestellen

Menschen stehen bei einem Brunnen in Burkina Faso. © CIFOR/Ollivier Girard
Jahreskonferenz: «Für das Klima, gegen die Armut»

29.08.2014, Genf – Die diesjährige Jahreskonferenz der Schweizer Entwicklungszusammenarbeit der DEZA und des SECO beleuchtet das multilaterale Engagement der Schweiz, geht auf verschiedene Klimaprojekte in Partnerländern ein und gibt einen Ausblick auf von Nord und Süd gemeinsam entwickelte Lösungen.

Programm und Anmeldung

Topthemen

Ein Gesundheitsarbeiter in Schutzkleidung steht neben einer Angehörigen eines Ebola-Opfers und neben einer weiteren Person vor einem Quarantäne-Zentrum in Liberia. © Keystone


23.7.2014 – Höhere Unterstützung an Médecins Sans Frontières Schweiz
Mehr Mittel für Massnahmen gegen Ebola-Epidemie in Westafrika
Die DEZA unterstützt Médecins sans frontières Schweiz im Einsatz gegen das Ebola-Virus in Guinea, Liberia und Sierra Leone mit weiteren 500‘000 CHF. Sie ergänzt damit das Budget von 6 Millionen CHF von 2014 zugunsten der weltweiten Tätigkeit von Médecins Sans Frontières Schweiz. Erstmals ist in Afrika eine ganze Region von der Epidemie betroffen.

Medienmitteilung, 23.7.2014
Engagement der Deza in Westafrika


Ein Schweizer Bauer begrüsst in seiner Scheune einen bolivianischen Bauern. © DEZA


Grangeneuve, 27.6.2014 – Bäuerliche Familienbetriebe
Nationale Tagung zu bäuerlichen Familienbetrieben
Familienbetriebe spielen weltweit eine zentrale Rolle für die Ernährungssicherheit. Eine nationale Tagung ermöglicht neben Diskussionen über Agrarpolitik und Entwicklungszusammenarbeit Einblicke in Familienbetriebe in der Schweiz sowie in Bolivien, Rumänien und Sambia.

DEZA-Themenseite
Internationales Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe
2014: International Year of Family Farming (UNO, en)
Interview mit Martin Dahinden (NZZ, 27.6.2014)


Cover des Jahrersberichts 2013: Mongolische Wüste Gobi. © Getty Images


23.6.2014 – Neuerscheinung
Jahresbericht der internationalen Zusammenarbeit 2013
Der Jahresbericht der internationalen Zusammenarbeit der Schweiz enthält die wichtigsten Resultate des Engagements der DEZA und des SECO im Kampf gegen die Armut und für eine Reduktion der globalen Risiken. Im Jahr 2013 folgten die Humanitäre Hilfe, die technische und finanzielle Zusammenarbeit, die wirtschafts- und handelspolitischen Massnahmen und die Ostzusammenarbeit erstmals einer einheitlichen Strategie.

Medienmitteilung
Jahresbericht 2013


Ärzte ohne Grenzen Schweiz hat vier ambulante Kliniken und ein kleines Feldspital in einem Zelt eingerichtet, das rund sechzig Patientinnen und Patienten aufnehmen kann. © MSF


20.6.2014 – Weltflüchtlingstag
Schweizer Hilfe für Vertriebene im Südsudan
Seit Beginn der Feindseligkeiten im Dezember 2013 sind 300‘000Südsudanesinnen und Südsudanesen ins Ausland geflüchtet. Zudem lebt mehr als eine Million Binnenvertriebene unter besorgniserregenden Bedingungen. Das Engagement der DEZA in der Region ist vielfältig.

Projekt: «Eine Insel der Pflege in einem Meer von Vertriebenen»
Mitglieder des Schweizerischen Korps für humanitäre Hilfe (SKH) berichten
Factsheet: Engagement der DEZA für Flüchtlinge und Binnenvertriebene (pdf)
Manuel Bessler zum Weltflüchtlingstag 2014 (pdf)


Ein Projekt unter der Lupe

Learning by doing – Der litauische Regionalverantwortliche Raimondas Danupas packt bei einem Besuch der Schweizer Tafel in Bern gleich mit an. © Maistobankas




NGO-Fonds in Litauen
Litauische Tafel arbeitet mit Schweizer Pendant zusammen
Die litauische NGO Maistobankas verteilt täglich rund acht Tonnen Lebensmittel an bedürftige Menschen und soziale Institutionen. Seit 2011 pflegt die NGO einen engen Kontakt mit der Schweizer Tafel, ein Projekt der Stiftung Hoffnung für Menschen in Not, die ebenfalls Lebensmittel verteilt und ähnliche Ziele verfolgt.

Projekt unter der Lupe

Dossiers
Syrienkrise
Post 2015 - Neue Entwicklungs- und Nachhaltigkeitsziele gesucht
Engagement in fragilen Kontexten und Prävention von Gewaltkonflikten

Einsatz der Schweiz nach dem Taifun Haiyan auf den Philippinen
Grundlagenbericht Rohstoffe
Jahreskonferenz der Ostzusammenarbeit 2014